DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut
des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)







Die DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ist eine gemeinnützige Forschungseinrichtung des DVGW – Deutscher Verein des Gas und Wasserfaches e. V. – am KIT.
Mehr unter: Die DVGW-Forschungsstelle
 
 

NEWS

 



Neuer Spitzenwert: 20 Vol.-% Wasserstoff im Erdgasnetz
In einem Gemeinschaftsprojekt des DVGW mit dem Gasnetzbetreiber Avacon soll in einem Gasnetzgebiet von Avacon bis zu 20 Vol.-% Wasserstoff zu Erdgas eingespeist werden, was den bisherigen Spitzenwert um zehn Prozentpunkte übertrifft. Die DVGW-Forschungsstelle koordiniert und begleitet das Projekt technisch-wissenschaftlich, um mit den gewonnenen Erkenntnissen die stärkere Nutzung von Wasserstoff als klimaneutrales Gas im Erdgassektor zu unterstützen.
Presseinformation



Projekt ProBioLNG startet zum 01.09.2019
  • Ziel: Einhalten der Klimaziele auch im Mobilitätssektor
  • Anteil erneuerbarer Energien soll im Mobilitätssektor bis 2030 auf mindestens 14% steigen (RED II)
  • Einsatz von Bio-CNG oder Bio-LNG kann zu deutlicher Reduzierung des CO2-Ausstoßes im Mobilitätssektor führen
  • Zentrum des Projekts: zweistufiges Verfahren zur Herstellung von methanreichem Biogas auf Druckniveau des Erdgasnetzes
  • Demonstration der gesamten Prozesskette von der zweistufigen Druckfermentation, Gasaufbereitung und Verflüssigung zu LNG
 
 



MethQuest-Leitprojekttreffen am KIT
Für das BMWi-Forschungsprojekt MethQuest bricht das zweite Jahr an. Zu diesem Anlass trafen sich über 70 Mitglieder des Projekts am KIT, um sich über ihre neuesten Zwischenergebnisse auszutauschen und die laufenden Arbeiten miteinander abzustimmen. Die Forscherinnen und Forscher erwarten, mit ihren Erkenntnissen wichtige Impulse für eine schnelle Energiewende geben zu können.
www.methquest.de



61. Erfahrungsaustausch der Chemiker und Ingenieure des Gasfaches
Der 61. Erfahrungsaustausch der Chemiker und Ingenieure des Gasfaches fand mit großzügiger Unterstützung durch die keep it green GmbH vom 18. – 20.09.2019 in Starnberg statt. Es wurden Fachbeiträge zu aktuellen Themen aus Wissenschaft und Technik präsentiert und diskutiert. Dazu zählten die Themenkomplexe "Einspeisung von erneuerbaren Gasen" und "Einfluss von Wasserstoff auf Gasanwendungen".