Der DVGW

Das Kompetenznetzwerk im Gas- und Wasserfach

Der DVGW fördert das Gas- und Wasserfach in allen technisch-wissenschaftlichen Belangen. In seiner Arbeit konzentriert sich der Verein insbesondere auf die Themen Sicherheit, Hygiene, Umwelt- und Verbraucherschutz. Mit der Entwicklung seiner technischen Regeln ermöglicht der DVGW die technische Selbstverwaltung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Hierdurch gewährleistet er eine sichere Gas- und Wasserversorgung nach international höchsten Standards. Der im Jahr 1859 gegründete Verein hat rund 14.000 Mitglieder. Hierbei agiert der DVGW wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral

www.dvgw.de

DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie
DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des KIT
Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

02. Mai 2024

Zertifizierungsprogramm ZP 5123 - Ergänzungsprüfungen für Flachdichtungswerkstoffe gegenüber einem Wasserstoffgehalt von bis zu 100 Vol.-%

Prüfung nach DVGW CERT ZP 5123 ab sofort bei uns verfügbar.
Meldung vom 02.05.2024

Die DVGW CERT GmbH veröffentlicht das Zertifizierungsprogramm ZP 5123: „Ergänzungsprüfungen für Flachdichtungswerkstoffe gegenüber einem Wasserstoffgehalt von bis zu 100 Vol.-%" .

Das Zertifizierungsprogramm benennt Ergänzungsprüfungen, um Flachdichtungswerkstoffe für den Einsatz mit bis zu 100 Vol.-% Wasserstoff (H2) hinsichtlich der spezifischen Leckagerate bei H2 zu charakterisieren. Die spezifischen Leckageraten können für die anwendungsspezifische Materialwahl herangezogen werden. Gegenstand dieses Zertifizierungsprogramms sind Flachdichtungswerkstoffe, die bereits nach DIN 3535-6 eine DIN-DVGW Zertifizierung erhalten haben.
 
Das Zertifizierungsprogramm tritt ab sofort in Kraft. Es ergänzt die bestehenden Prüfgrundlagen für Flachdichtungswerkstoffe für Erdgas, so dass diese im Rahmen der Konformitätsbewertung auch für H2-Beimischungen bzw. 100 Vol. % Wasserstoff geprüft und zertifiziert werden können. Dieses ZP ist ein weiterer Baustein in der sukzessiven Erweiterung der Zertifizierungsverfahren in Bezug zu Wasserstoff.

Ansprechpartner
Bei Fragen oder Kommentaren wenden Sie sich gerne an
Andreas Strauß
Gastechnologie ∙ Gruppenleiter Materialprüfung

Telefon+49 721 608-41285