Der DVGW

Das Kompetenznetzwerk im Gas- und Wasserfach

Der DVGW fördert das Gas- und Wasserfach in allen technisch-wissenschaftlichen Belangen. In seiner Arbeit konzentriert sich der Verein insbesondere auf die Themen Sicherheit, Hygiene, Umwelt- und Verbraucherschutz. Mit der Entwicklung seiner technischen Regeln ermöglicht der DVGW die technische Selbstverwaltung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Hierdurch gewährleistet er eine sichere Gas- und Wasserversorgung nach international höchsten Standards. Der im Jahr 1859 gegründete Verein hat rund 14.000 Mitglieder. Hierbei agiert der DVGW wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral

www.dvgw.de

DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie
DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des KIT
Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

06. März 2023

SuperP2G-Closing Conference on March 23rd 2023 in Brussels

„Synergies utilising renewable power regionally by means of Power-To-Gas”
Logo SuperP2G; © SuperP2G
Meldung vom 6.3.2023

SuperP2G verbindet führende P2G-Forschungsinitiativen in fünf Ländern miteinander, um aus unterschiedlichen lokalen Herausforderungen Lösungen zu finden und voneinander zu lernen.

Am 23. März 2023 wird das am SuperP2G-Projekt beteiligte Forscherteam seine Ergebnisse und Schlussfolgerungen in einer öffentlichen Konferenz vorstellen. Die Konferenz wird als Hybrid-Veranstaltung stattfinden. Die Teilnahme via Weblink ist kostenlos.

Ruth Schlautmann vom DVGW-EBI ist maßgeblich involviert und wird am 23.03.23 in Brüssel vortragen

Agenda of the day:

09:00-09:30 Welcome & Coffee

09:30-09:45 Introduction to SuperP2G – Prof. Marie Münster (DTU-MAN)
09:45-10:00 Introduction to the SuperP2G-Toolbox – Dr. Martin Pumpa (DBI-Gruppe)

10:00-12:30 Presentation of each level of the SuperP2G-Toolbox

– Processes & technologies –  Dr. Shi You (DTU-Elektro), Ruth Schlautmann (DVGW-EBI), Dr. Alessandro Guzzini (Universitá di Bologna)
– Value chain level – Dr. Martin Pumpa, Ioannis Kountouris (DTU-MAN), Dr. Shi You
– Regional level – Dr. Francesco Sergi (CNR-ITAE)
– National level – Dr. Darja Markova (JKU Linz), Prof. Dr. Machiel Mulder (RUG)
– European level – Bo Bramstoft Pedersen (DTU-MAN)
– Discussion and Q&A

12:30-13:30 Lunch Break

13:30-16:00 Additional results from each Work Package (open event)

– Hydrogen and SNG demand in Austrian industry – Dr. Darja Markova
– Model-based operation and planning for PtH2 – Knowledge and experience developed  based on University-Industry research collaboration in Denmark – Dr. Shi You
– How can local (PtG) suppliers be supported in implementation of PtG plants? – Different methanation concepts from a process engineering perspective – Ruth Schlautmann
– A new geographic information system (GIS) tool for hydrogen value chain planning optimization:
   Application to Italian highways – Dr. Alessandro Guzzini, Dr. Giovanni Brunaccini (CNR-ITAE)
– SuperP2G: The Dutch case – Prof. Dr. Machiel Mulder
– H2 production in the European context – Prof. Dr. Dogan Keles (DTU-MAN)

16:30 Closing the SuperP2G-Conference

 

European Research Institute for Gas and Energy Innovation – ERIG a.i.s.b.l.
Rue Belliard 40
1040, Brussels, Belgium

  

Fünf europäische Länder arbeiten in SuperP2G zusammen © SuperP2G
Ansprechpartner
Bei Fragen oder Kommentaren wenden Sie sich gerne an
Dr. Friedemann Mörs
Gastechnologie ∙ Gruppenleiter Verfahrenstechnik

Telefon+49 721 608-41274