Der DVGW

Das Kompetenznetzwerk im Gas- und Wasserfach

Der DVGW fördert das Gas- und Wasserfach in allen technisch-wissenschaftlichen Belangen. In seiner Arbeit konzentriert sich der Verein insbesondere auf die Themen Sicherheit, Hygiene, Umwelt- und Verbraucherschutz. Mit der Entwicklung seiner technischen Regeln ermöglicht der DVGW die technische Selbstverwaltung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Hierdurch gewährleistet er eine sichere Gas- und Wasserversorgung nach international höchsten Standards. Der im Jahr 1859 gegründete Verein hat rund 14.000 Mitglieder. Hierbei agiert der DVGW wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral

www.dvgw.de

DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie
DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des KIT
Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

Unternehmen.Zukunft Veranstaltungsreihe

Wasserstoff in der Praxis | Technische Voraussetzung der Einbindung von Wasserstoff in den Betrieb

emile-guillemot-a333ixMpr68-unsplash;
Wasserstoff in der Praxis | Technische Voraussetzung der Einbindung von Wasserstoff in den Betrieb

Datum:   10.09.2024
Zeit:        15:00 - 16:30 Uhr
Ort:         Online über Microsoft Teams

Die neue Veranstaltungsreihe "Unternehmen.Zukunft" hat das Ziel, Praxisbeispiele und Technologien vorzustellen, die als Inspiration für eigene Projekte in der Industrie dienen können. Zudem bieten wir Informationen über relevante Technologien und Anwendungen für wirtschaftlich interessante Energiewendeprojekte.

In der Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe Unternehmen.Zukunft werden wir das Thema Wasserstoff aufgreifenund die Anwendung in der Praxis vorstellen. Wasserstoff gilt als ein vielversprechender Energieträger für das Gelingen der Energiewende. Insbesondere in der Industrie, dem Gewerbe, im Schwerlastverkehr und Gebäudesektor. Fokus ist dabei die kosten- und auch zeitsparende Nutzung der bestehenden Infrastruktur. Gerade die Nutzung von Bestandsinfrastruktur weist jedoch technische und rechtliche Herausforderungen auf, die es zu bewältigen gilt. Zum Beispiel muss die Kompatibilität von Materialien, Geräten und Sensoren mit Wasserstoff gewährleistet und somit die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Infrastruktur aufrechterhalten werden. Wie das in der Theorie und auch in der Praxis umgesetzt wird werden zwei spannende Vorträge aus der Forschung und aus dem Gewerbe aufzeigen.

Wir beleuchten das Thema sowohl aus Sicht der Gasbranche, die Erfahrungen mit der Umstellung von Gasleitungen und Hausanschlüssen gesammelt hat, als auch aus Sicht des Gewerbes, das Wasserstoff im Betrieb einsetzt.

Die Firma Rosswag, ansässig in Pfinztal, wird dabei einen Einblick in die Nutzung von Wasserstoff im Betrieb gewähren genauso wie einen Überblick über Motivation, Anpassungsmaßnahmen und Kostenkompensation von Wasserstoff gegenüber dem aktuell günstigeren Erdgas.

Im Nachgang zur Anmeldung erhalten Sie Ihre Einwahldaten zur Veranstaltung per separater E-Mail.

Die Veranstaltungsreihe Unternehmen.Zukunft richten sich an Expertinnen und Experten aus der Industrie. Nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung um 16:30 Uhr werden wir den Raum noch etwa 30 Minuten für eine moderierte offene Diskussion zum Thema offen halten. Wenn Sie nach der Veranstaltung Zeit haben, würden wir uns freuen, Sie auch hier begrüßen zu dürfen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.         

Die Motivation der Veranstaltungsreihe Unternehmen.Zukunft

Die Veranstaltungsreihe ist aus der Kooperation zwischen der IHK Karlsruhe und der DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des KIT entstanden. Ziel ist es betriebswirtschaftlich interessante Praxisbeispiele aus der Industrie zum Thema erneuerbare Energien bzw. zur Vermeidung von Treibhausgasemissionen oder Energieeinsparungen zu zeigen und so Ideen oder Projekte bei Ihnen im Betrieb anzuregen. Wichtig ist uns dabei, dass ehrliche Erfahrungen aus Umsetzungsprojekten mit innovativen Lösungen kombiniert werden, damit praxisrelevante Lösungen möglich werden.

Wir wollen mit der Veranstaltungsreihe Unternehmen.Zukunft die Akteure aus der Industrie bei der Suche und der Umsetzung vielversprechender Lösungen für aktuelle und zukünftige Herausforderungen unterstützen. Auf diese Weise wollen wir Informationslücken schließen bzw. Ideen einspielen und Akteure mit unterschiedlichen Erfahrungen miteinander ins Gespräch bringen. Zusätzlich soll ein Raum für den Austausch und die Vernetzung zwischen den Akteuren geschaffen werden, um einen Erfahrungstransfer zu ermöglichen.

Registrieren Sie sich hier für die Veranstaltungsreihe Unternehmen.Zukunft

Ansprechpartner
Bei Fragen zur Veranstaltung oder zur Anmeldung wenden Sie sich gerne an
Lisa Merz
Gastechnologie ∙ Systeme und Netze
Telefon+49 721 608 41291