Der DVGW

Das Kompetenznetzwerk im Gas- und Wasserfach

Der DVGW fördert das Gas- und Wasserfach in allen technisch-wissenschaftlichen Belangen. In seiner Arbeit konzentriert sich der Verein insbesondere auf die Themen Sicherheit, Hygiene, Umwelt- und Verbraucherschutz. Mit der Entwicklung seiner technischen Regeln ermöglicht der DVGW die technische Selbstverwaltung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Hierdurch gewährleistet er eine sichere Gas- und Wasserversorgung nach international höchsten Standards. Der im Jahr 1859 gegründete Verein hat rund 14.000 Mitglieder. Hierbei agiert der DVGW wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral

www.dvgw.de

DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie
DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des KIT
Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

SW.aktiv Veranstaltungsreihe

Wasserstoff - Eine gute Idee für die Energiewende?

Grafik Wasserstoff-Erde; © DVGW

Datum: 14.09.2021
Zeit: 15:00 - 16:30 Uhr
Ort: Online über Microsoft Teams

Die Energiewende findet mit voller Geschwindigkeit statt. Um den Prozess weiter zu beschleunigen, ist es sehr entscheidend, auf regionaler Ebene mit Stadtwerken und Kommunen effektiv zu kommunizieren.

Aus drei aktuellen Forschungsprojekten, unterstützt vom Projektträger Jülich, wurde der Themenverbund „Aktivierung der Stadtwerke“ von AGFW, Fraunhofer UMSICHT und DVGW-EBI gegründet. Er unterstützt relevante Akteurinnen und Akteure dabei, erfolgversprechende Lösungen für aktuelle und zukünftige Herausforderungen zu finden und umzusetzen. Ziel des Themenverbundes ist es, Ergebnisse aus der Forschung in die Praxis bringen und Stadtwerke zu motivieren, den Transformationsprozess zu wagen sowie eine Plattform für den Austausch und die Vernetzung zu schaffen.

In der SW.aktiv-Veranstaltungsreihe werden erfolgreiche Technologien und Lösungsansätze vorgestellt und diskutiert, der Erfahrungsaustausch und die Vernetzung gefördert und die Möglichkeit gegeben, Themen in die Projektförderung einzubringen. Der wichtige Teil der Veranstaltungsreihe ist die Interaktion - die Teilnehmer sind eingeladen, ihre Erfahrungen und Wünsche einzubringen und die Termine der Veranstaltungsreihe mitzugestalten.

Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung von Fraunhofer UMSICHT am 11.05.2021 (Pressemitteilung) und der zweiten Veranstaltung von AGFW am 13.07.2021 mit dem Schwerpunkt "Klimaneutrale Wärme - Konzepte, Erfahrungen und Lessons Learned aus Forschung und Praxis" (Pressemitteilung), wird die dritte Veranstaltung am 14.09.2021 von DVGW-EBI zum Thema "Wasserstoff - Eine gute Idee für die Energiewende?" stattfinden. Ziel der Veranstaltung ist es die Nutzung von Wasserstoff in der regionalen Energieversorgung und als sektorenkoppelnden Energieträger zu diskutieren und damit einen Ansatz für die regionale Einführung von Wasserstoff zu finden.

Die Veranstaltung wird interaktiv gestaltet, wobei das webbasierte Whiteboard-Tool Conceptboard zum Einsatz kommen wird. Nach zwei Impulsvorträgen wird in Kleingruppen (sog. Breakout-Rooms) über einige vordefinierte Fragen zum Thema Wasserstoff diskutiert. Bei der abschließenden offenen Diskussion im Plenum haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die Ideen auf anderen Boards zu kommentieren und Fragen an die Vortragenden zu stellen.

Im Nachgang zur Anmeldung erhalten Sie Ihre Einwahldaten zur Veranstaltung per separater E-Mail.

Die Veranstaltungen richten sich an Expertinnen und Experten aus dem Umfeld Stadtwerke und Kommunen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Registrieren Sie sich hier für die Veranstaltungsreihe SW.aktiv

Ansprechpartner
Bei Fragen zur Veranstaltung oder zur Anmeldung wenden Sie sich gerne an
Volkan Isik
Gastechnologie ∙ Systeme und Netze ∙ Projektingenieur

Telefon+49 721 608-41291