Projektbeschreibung
Logo des Projekts DemoBioBZ

Projektlaufzeit: 01.01.2020 – 31.12.2024

Zuwendungsgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Im Rahmen des Vorgängerprojekts „BioBZ“, ausgezeichnet mit dem „Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2018“, wurde ein neuartiger Systemansatz verfolgt um einen substanziellen Beitrag zur Energiewende in der Abwasserbehandlung zu leisten. Der Ansatz beinhaltet mikrobielle Brennstoffzellen, die elektroaktive Mikroorganismen als Biokatalysatoren nutzen, um elektrische Energie durch biologischen (Teil-)Abbau organischer Abwasserinhaltsstoffe zu erzeugen. Aufgrund der direkten Stromerzeugung und der damit verbundenen Reduzierung des Belüftungsenergieaufwandes können kommunale Abwasserbehandlungsanlagen prinzipiell in regenerative Energiequellen umgewandelt werden.
Das Projekt „DEMO BioBZ“ verfolgt das Gesamtziel der Entwicklung und Demonstration einer energieeffizienten bio-elektrochemischen Abwasserbehandlung mit vollständiger Kohlenstoff- und Stickstoffelimination im technischen Maßstab für ca. 300 Einwohnerwerte.
Dies beinhaltet u.A. die Konstruktion, Installation und Untersuchung von modular austausch- und erweiterbaren Tauchmodulen, sowie weitergehende Materialentwicklung für Membran-Elektroden und des Harvesters. DVGW-EBI ist im Rahmen des Projekts an der Integration der bio-elektrochemischen Stickstoffelemination so wie der Integration des online Biofilmmess- und Kontrollsystems in der MBZ involviert. Mittels Langzeituntersuchungen soll eine Bewertung der Leistungs- und Wirtschaftlichkeitsdaten erfolgen.

 

Logo des Projekts DemoBioBZ
Weiterführende Infos
    Projekt-Website
    Ansprechpartner
    Bei Fragen zum Forschungsbericht wenden Sie sich bitte an folgenden Ansprechpartner:
    Prof. Dr. Harald Horn
    Wasserchemie und Wassertechnologie

    Telefon+49 721 608-42580