DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut
des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)







Trilateral Infrastructure Project



Ansprechpartner: Johannes Ruf

In einem Sondierungsprojekt beschäftigten sich Vito/Energyville, Dechema, TNO und das DVGW-EBI mit möglichen Auswirkungen der Defossilisierung großer Industriestandorte auf die leitungsgebundene, grenzüberschreitende Energieinfrastruktur. Im Fokus stand die Ammoniakproduktion als Beispiel für einen energieintensiven Prozess mit signifikantem Erdgasverbrauch im sogenannten ARRRA-cluster (Antwerp-Rotterdam-Rhine-Ruhr-Area). Die Erkenntnisse aus der fruchtbaren und vertrauensvollen Zusammenarbeit flossen im Februar 2020 in einen Projektantrag an den belgischen Energietransitiefonds ein.

Trilateral Infrastructure Report

Pressemitteilung