Der DVGW

Das Kompetenznetzwerk im Gas- und Wasserfach

Der DVGW fördert das Gas- und Wasserfach in allen technisch-wissenschaftlichen Belangen. In seiner Arbeit konzentriert sich der Verein insbesondere auf die Themen Sicherheit, Hygiene, Umwelt- und Verbraucherschutz. Mit der Entwicklung seiner technischen Regeln ermöglicht der DVGW die technische Selbstverwaltung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Hierdurch gewährleistet er eine sichere Gas- und Wasserversorgung nach international höchsten Standards. Der im Jahr 1859 gegründete Verein hat rund 14.000 Mitglieder. Hierbei agiert der DVGW wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral

www.dvgw.de

DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie
DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des KIT
Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

TransHyDE Workshop: Wasserstoff und seine Derivate

Welche Entscheidungskriterien sind für einzelne Akteure wichtig?

Diese Veranstaltung aus der Systemanalyse soll mit unterschiedlichsten Akteuren die Entscheidungskriterien für Wasserstoff in seiner Reinform oder für eines seiner Derivate beleuchten.

 

Datum:   30. November 2023
Zeit:        13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort:         Hyperion Hotel Leipzig | Sachsenseite 7 | 04109 Leipzig

Die Teilnahme ist kostenfrei!

Standort Hyperion Hotel Leipzig

 

Der TransHyDE Workshop: Wasserstoff und seine Derivate – Welche Entscheidungskriterien sind für einzelne Akteure wichtig? soll den Austausch verschiedenster Branchen zum Ziel haben und beleuchten, warum sich unterschiedliche Akteure für oder gegen einen bestimmten Energieträger entscheiden. Wir möchten insbesondere die folgenden diskutieren:

  • Wasserstoff (H2, gasförmig)
  • Wasserstoff (LH2, verflüssigt)
  • Ammoniak (NH3)
  • Synthetisches Methan (SNG und LNG, verflüssigt)
  • Methanol (MeOH)
  • Liquid Organic Hydrogen Carriers (LOHCs)

 

Der Workshop ist in 2 Teile gegliedert. Zunächst wird es eine Vortragsreihe geben, in der Forschungsprojekte zu den unterschiedlichen Energieträgern vorgestellt werden. Falls Sie ein Projekt vorstellen möchten, so geben Sie das gerne bei der Anmeldung an. Anschließend wollen wir uns aktiv mit den unterschiedlichen Energieträgern beschäftigen – wir freuen uns auf Ihren Beitrag.

Die Ergebnisse des Workshops werden in die Ergebnissynthese von TransHyDE mit einfließen.

Weitere Informationen können Sie folgender "Agenda und Vorstellung TransHyDE Workshop" entnehmen:

Registrieren Sie sich hier zum TransHyDE Workshop: Wasserstoff und seine Derivate

Ansprechpartnerin
Bei Fragen zur Veranstaltung oder zur Anmeldung wenden Sie sich gerne an
Dr. Sabine Malzkuhn
Gastechnologie

Telefon+49 721 608 41281