Der DVGW

Das Kompetenznetzwerk im Gas- und Wasserfach

Der DVGW fördert das Gas- und Wasserfach in allen technisch-wissenschaftlichen Belangen. In seiner Arbeit konzentriert sich der Verein insbesondere auf die Themen Sicherheit, Hygiene, Umwelt- und Verbraucherschutz. Mit der Entwicklung seiner technischen Regeln ermöglicht der DVGW die technische Selbstverwaltung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Hierdurch gewährleistet er eine sichere Gas- und Wasserversorgung nach international höchsten Standards. Der im Jahr 1859 gegründete Verein hat rund 14.000 Mitglieder. Hierbei agiert der DVGW wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral

www.dvgw.de

DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie
DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des KIT
Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

Stellenangebot Projektingenieur (w/m/d)

Verfahrensentwicklung und Bewertung von Prozessketten in der Arbeitsgruppe Verfahrenstechnik

Der übergeordnete Forschungsschwerpunkt der DVGW-Forschungsstelle stellt die Rolle der Gasversorgung bei der Energiewende dar. Aktuelle Arbeiten beschäftigen sich insbesondere mit der Erzeugung, Transport, Verteilung und Nutzung von Wasserstoff und anderen regenerativen Gasen. Die Arbeitsgruppe Verfahrenstechnik untersucht innovative Erzeugungs- und Aufbereitungsverfahren vom Labormaßstab bis hin zur Demonstration mit dem Ziel diese in die praktische Umsetzung zu überführen. Die sich daraus ergebenden grundlegenden theoretischen und experimentellen Fragestellungen werden in Forschungsprojekten und -kooperationen bearbeitet. Die Entwicklung der Verfahren basiert auf experimentellen Untersuchungen und Prozesssimulation. Auf Basis der Prozessmodellierung werden die Verfahren technisch, ökonomisch und ökologisch bewertet und mit dem Stand der Technik verglichen. Aktuell wird im BMBF geförderten Wasserstoff-Leitprojekt H2Mare ein innovativer Power-to-Gas-Prozess für die offshore Erzeugung von verflüssigtem Methan aus erneuerbaren Quellen entwickelt. Ziel des Teilvorhabens ist die Demonstration der Gesamtprozesskette in einer Pilotanlage.

Ihre Aufgaben:

  • Sie bearbeiten die Ihnen zugeordnete Arbeitspakete in nationalen und internationalen Forschungsprojekten inhaltlich und organisatorisch selbstständig und sind für die Koordination von Projektpartnern und Kommunikation mit Auftraggeber zuständig.
  • Sie arbeiten selbstständig sowohl experimentell als auch theoretisch und führen wissenschaftliche Analysen von Messdaten und auf Basis von Literaturrecherchen durch.
  • Sie dokumentieren und kommunizieren die Projektergebnisse in Form von Berichten, wissenschaftlichen Veröffentlichungen oder Fachvorträgen.

Ihr Profil:

  • Ingenieurtechnisches Hochschulstudium in den Fachrichtungen Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Energietechnik oder Maschinenbau
  • Sie haben Erfahrungen bei Aufbau und Betrieb von verfahrenstechnischen Anlagen im Labor- und Demonstrationsmaßstab und verfügen über grundlegendes handwerkliches Geschick.
  • Sie sind interessiert an der Analyse und Bewertung von verfahrenstechnischen Prozessen.
  • Sie haben Freude an der Zusammenarbeit mit Kollegen und Projektpartnern und zeichnen sich durch eine teamorientierte und strukturierte Arbeitsweise aus.
  • Eigenverantwortliches und zielstrebiges Handeln liegt Ihnen.
  • Sie beherrschen die deutsche Sprache souverän in Wort und Schrift.
Interessiert?

Dann senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail an bewerbung(at)dvgw-ebi.de.

Ihr Ansprechpartner
Bei Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an folgenden Ansprechpartner
Friedemann Mörs
Gastechnologie ∙ Gruppenleiter Verfahrenstechnik

Telefon+49 721 608-41274